Archiv für Juni 2013

Wolfram Kons unterstützt den GBI Deutschland e.V.

Wolfram KonsWolfram Kons ist jedem bekannt, der sich schon einmal mit dem Thema Spenden befasst hat. Seit 2006 leitet er die Stiftung RTL und moderiert seit 1996 den RTL Spendenmarathon. Nun konnten wir ihn auch als Unterstützer des GBI Deutschland e.V. gewinnen. „Wir danken dem GBI Deutschland e.V. sehr für seinen Einsatz für Not leidende Kinder.“ sagte der Träger des Bundesverdienstordens, den er 2004 für sein Engagement beim RTL-Spendenmarathon für Kinder in Deutschland und aller Welt verliehen bekam. „Ich freue mich besonders, dass der Verein in diesem Jahr erstmals für RTL – Wir helfen Kindern sammelt. Wir versprechen, jeder gespendete Cent kommt bei den Flutopfern an.“

Spendenziel erreicht, aber…

Die Spendensammelaktion des GBI Deutschland e.V. bei der Global Biking Initiative 2013 lag bei 50.000 Euro. Seit gestern Abend ist dieses Ziel erreicht. Dankeschön an alle Spender. Wir alle haben aber die Bilder der Flutkatastrophe im Kopf, die in den letzten Wochen insbesondere über den Süden und Osten Deutschlands hereinbrach. Daher: Je mehr Geld wir sammeln – Ihr sammelt! – desto mehr kann Kindern geholfen werden, die durch die Flut eine harte Zeit durchmachen müssen. Wir rufen also noch einmal und insbesondere während der stattfindenden GBI dazu auf und bitten Euch: Spendet für Kinder in Not!

50.000 Euro für Kinder in den Überschwemmungsgebieten

Wie Ihr alle wisst, unterstützt GBI Deutschland e.V. die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“.

Eigentlich war es vorgesehen, die gesammelten deutschen Spenden an eines der bestehenden RTL-Kinderhäuser weiterzugeben und dort zum Beispiel eine neue Außenanlage bauen zu lassen.

Wir haben uns nun kurzfristig dazu entschieden, unseren Spendenzweck zu ändern und einen Großteil der gesammelten Spenden in den Wiederaufbau von Kindereinrichtungen im Überflutungsgebiet zu stecken.

Hierzu werden wir mindestens 50.000 € an ein entsprechendes Projekt der Stiftung RTL überweisen.

Kindergarten

RTL Charity-Gesamtleiter Wolfram Kons sagt dazu:

Wir wollen in den Flutgebieten nachhaltig helfen. Noch liegt unser Fokus auf der Soforthilfe, die die vielen großartigen Mitarbeiter/innen unserer Kooperationspartner Johanniter und Malteser vor Ort in den Krisengebieten leisten. Aber auch wenn sich die Wassermassen zurückgezogen haben und die Katastrophe aus den täglichen Schlagzeilen verschwinden wird, werden wir die betroffenen Kinder und ihre Familie nicht vergessen und beim Wiederaufbau helfen.“

Die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“ will insbesondere zerstörte Kindergärten und Kindertagesstätten wieder in Stand setzen, wie zum Beispiel die KITA „Jona“ in Dresden. Damit die 105 Kindergarten- und Krippenkinder so schnell wie möglich wieder ihre KITA besuchen können, will „RTL – Wir helfen Kindern“ die Kosten für die umfangreichen Renovierungsarbeiten übernehmen.

Wir hoffen, diese kurzfristige Änderung unseres Spendenzwecks ist auch in Eurem Sinne und bitten Euch darum, weiter Spenden zu sammeln.

Vielen Dank